Die Waldelfenparty

Auch wenn ich keine Mega-Sause á la Pinterest starten wollte gab es zur Party ein paar selbstgemachte Dekorationen und natürlich eine Elfentorte! Hier ein paar Einblicke in unsere verzauberte Waldelfen-Welt..

„Mamaaaa, guck mal, ich bin ein‘ Elfe!“ ruft sie und rennt aus dem Badezimmer während sie mit ihren Flügeln flattert (die eigentlich von einem Schmetterlingskostüm sind, aber hey, selbst schuld wenn man am Monatsende Geburtstag hat und Mama das ganze Budget bereits für die Geschenke verprasselt hat). Und ich steh da, stolz und wehmütig zugleich. 3 Jahre.. sie ist wirklich ganze 3 Jahre alt.

Zum dritten Geburtstag wünschte S. sich „..irgendwas mit’n Zauberstab!“. Dass sie sich knapp eine Woche danach umentschied und dann eine Paw Patrol-Party wollte, das verschweig ich euch einfach mal ganz geschickt, denn in meinem Kopf türmten sich da bereits schon die tollsten Ideen und DIY-Projekte, wie man sie selbst auf den besten Pinterestseiten noch nie gesehen hatte – Lichterketten quer durch den Garten, mit kleinen Papierelfen beschmückte Lampions, das Klettergerüst als Elfenschloss verkleidet und kleine Muffins die aussehen wie Fliegenpilze… ehm, und dann bemerkte ich, dass ich eigentlich garkeine Lust auf so einen Aufwand hatte. Klein und einfach, ja, so sollte es werden. Aber voller Liebe.

Da läuft sie also nun herum mit ihren Schmetterlings.. also, ehm, Elfen-Flügeln und ich mache die letzten Vorbereitungen am Kuchen. Gleich geht’s los.. und DINGDONG! Da steht sie – die strengste Jury der Welt. Diese Kids haben heute die Macht. Und ihre Eltern erwarten nachher müde Kinder, aber nicht sooo müde Kinder, dass sie auf der Rückfahrt im Auto einschlafen. Okay.. okay.. I got this!

Unsere Elfen-Party:

Es gab Brownies, Melonen-Zauberstäbe, Gurken-Pilzchen und Weingummi-Schnecken. Und ein Elfenhäuschen aus Schoko- und Vanille-Wänden..

 

Als kleine Besonderheit stand ein Tisch zum Elfenhäuser anmalen bereit.

 

Eine kleine zarte Elfe (der einzige Papa der sich auf eine Elfenparty traute) ist dann mit allen 5 Kindern im Bollerwagen an den Kuhwiesen vorbei geflattert..

Und zum Abschied gab es dann noch kleine Gastgeschenke mit einem selbstgemachtem Zauberstab für jedes Kind.. und es war absolut die richtige Entscheidung den Kindern erst beim Verlassen des Hauses die Stäbe in die Hand zu drücken, denn sonst werden aus Elfen ganz schnell kleine, mit Stöckern schlagende Kobolde :D.

Ja, ihr Lieben, das war unsere zauberhafte Elfenparty. Sie war wirklich wunderschön und vollkommen entspannt.. und wirklich günstig :)!

Hinterlasst gerne einen Kommentar und danke fürs Lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s